RUB » MB » SEPM
Herzlich Willkommen

auf den Internetseiten des Studiengangs Sales Engineering and Product Management (SEPM) der Ruhr-Universität Bochum.


Logo_SEPM

Tutorium des WiSe18/19:

Auch in diesem Jahr findet f√ľr die Studienanf√§nger von SEPM wieder ein Tutorium statt.
Unsere Fachschaft wird Sie vom Montag 08.10. bis zum Donnerstag 11.10.'18 auf den kommenden Alltag an der RUB vorbereiten.
Den genauen Ablaufplan finden Sie in den Ank√ľndigungen.
Das Tutorium ist au√üerdem eine gute Gelegenheit erste wichtige Kontakte im Studium zu kn√ľpfen!

Raumwechsel von Herrn Dr. Luis Barrantes:

  • Das B√ľro von Herrn Dr. Luis Barrantes (Studiengangskoordinator und Studienfachberater SEPM) befindet sich ab sofort in Raum IC 02-81 !
  • Die Sprechstunden dienstags 14:00 - 16:00 Uhr finden statt in Raum IC 02-71

Wichtige Informationen f√ľr den Masterstudiengang SEPM:

Verbandspräsident: Luis Barrantes im Amt bestätigt

Bei der 5. Jahrestagung der AASE (Academic Association of Sales Engineering) am 7./8. Juni 2018 wurde unser Studiengangskoordinator Luis Barrantes als Verbandspr√§sident wiedergew√§hlt. Im Namen des Studiengangs w√ľnschen wir ihm eine weiterhin erfolgreiche zweite Amtszeit!

Weitere Informationen √ľber die AASE gibt es hier:

Vertriebsingenieure bekommen einen eigenen Verbund


Der Bachelor-/Masterstudiengang Sales Engineering and Product Management ist in dieser Form in der Bundesrepublik einzigartig. √Ąhnliche Studieng√§nge lassen sich nur an Fachhochschulen oder Berufsakademien finden, dar√ľber hinaus existieren nur einige Aufbaustudieng√§nge f√ľr Absolventen des Maschinenbauwesens.

SE_GOR1121


Die Studierenden des Studiengangs SEPM erwerben Fachwissen aus zwei Basis-Kompetenzfeldern, demnach sind die Lerninhalte Maschinenbautechnisch und Vertriebsspezifisch orientiert. Zwei Drittel des Studiengangs bestehen aus technischen und ein Drittel aus nicht-technischen Lehrinhalten, wie zum Beispiel Moderations- und Kommunikationsf√§higkeiten, denn neben technischem Know-how sind auch die sogenannten ‚Äěsoft skills", wie Verhandlungssgeschick und sicheres Auftreten von gro√üer Bedeutung

Somit ist es möglich, auftretende Probleme und Anforderungen wahlweise aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten und das Wissen aus beiden Bereichen zur Problemlösung anzuwenden.

Den Studierenden werden auf hohem Niveau Maschinenbau-technische Kenntnisse vermittelt, die durch attraktive, den Marktentwicklungen gerecht werdende nicht-technische Kompetenzen wie Managementqualifikationen, Kenntnisse zur Unternehmens- und Mitarbeiterf√ľhrung, kaufm√§nnisches Basiswissen usw. erg√§nzt werden, da die Behandlung direkter Kundenkontakte im Presales-, Sales- und Aftersales-Bereich zu einem der Schwerpunktbereiche des Arbeitsalltags der zuk√ľnftigen Absolventen geh√∂rt. Durch die Verkn√ľpfung beider Bereiche wird also dem stetig steigenden Bedarf an Ingenieuren im Managementbereich und im Umfeld des technischen Vertriebs entgegengewirkt.

Sales Engineers sind Verkäufer von Dienstleistungen, Produkten oder technischen Systemen und gleichzeitig Berater und Servicemanager. Sie stellen das Bindeglied zwischen Unternehmen und Markt dar.

IMGP4441_s

Die Studierenden werden zudem auch konkurrenzfähig zu Absolventen von Fachhochschulen und Berufsakademien, denen aufgrund des angenommenen, höheren Praxisbezuges dieser Hochschulform eine bessere Einsatzfähigkeit in Wirtschaft und Industrie zugesprochen wird. Zusätzlich und im Unterschied zu diesen, erhalten sie jedoch auch eine der universitären Tradition entsprechende theoretisch-analytisch fundierte Ausbildung, die es ihnen ermöglicht, flexibel auf sich ändernde Rahmenbedingungen zu reagieren.

Daher richtet sich der Bachelor-/Masterstudiengang Sales Engineering and Product Management an Studienberechtigte mit einem hohem technischen und gleichzeitig stark ausgepr√§gtem kaufm√§nnischen Interesse. Sprachlich-kommunikative F√§higkeiten und Freude am Umgang mit anderen Menschen kennzeichnen demnach das F√§higkeitsprofil der k√ľnftigen Absolventen.

Dieser Studiengang gibt also eine Antwort auf die drängenden Fragen der Industrie hinsichtlich der integrierten Vermittlung von Methodenwissen und Sozialkompetenzen.